Mittwoch, 19. April 2017

• APFELKUCHEN - LEICHT GEMACHT •

Hallo meine lieben Leser. Ich weiß, normalerweise geht es hier auf meinem Blog eher um Bücher und Funkos. Da ich die letzte Zeit aber super gerne backe - da ich nun endlich sehr schöne Backutensilien in altrosa / rosa besitze - möchte ich gerne in nächster Zeit das ein oder andere Rezept mit euch teilen. 

Vor kurzem habe ich zum ersten Mal mithilfe eines Rezepts von Chefkoch.de meinen ersten Apfelkuchen gebacken und das möchte ich euch heute gerne zeigen und erzählen. Viel Spaß!

Ich backe erst seit kurzem und kenne mich demnach noch nicht sehr gut auf diesem Gebiet aus. Demnach ist es für mich wichtig das die Rezepte nicht allzu schwer zu verstehen und nicht zu kompliziert umzusetzen sind. Das ist bei diesem Rezept zum Glück überhaupt nicht der Fall!

Zutaten für den Teig: 500g Mehl, 2,5 TL Backpulver, 150g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 große Eier (oder 3 kleine), 200g Butter. 

Das Mehl und das Backpulver müsst ihr in einer Schüssel miteinander vermengen. Anschließend Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter hinzufügen und alles mit einem Mixer verrühren bis der Teig schön streuselig ist. 

Dann eine 26er Springform gut mit Butter einfetten. 2/3 des Teigs auf dem Springformboden verteilen und andrücken, dabei einen etwa 3cm hohen Rand formen. 

Zutaten für die Füllung: 1kg Äpfel (Braeburn oder ähnlich süße), 50g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, etwas Zimt und etwas Zitronensaft.

Wenn das erledigt ist, müsst ihr die Äpfel waschen, schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Spalten schneiden. Diese dann in eine extra Schüssel geben, dann mit etwas Zitronensaft ( = hier könnt ihr entweder eine frische Zitrone auspressen und diesen Saft nehmen oder ihr nehmt 1 TL von dem Zitronensaft in der Packung), außerdem den Zucker, Vanillezucker und die gewünschte Menge Zimt (je nach belieben) vermengen und auf dem Teig in der Springform verteilen. Schließlich könnt ihr den Rest des Teiges in streuseln auf den Apfelspalten verteilen. 

Anschließend dann die Form im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen lassen. 

Zum Abschluss könnt ihr den Apfelkuchen dann entweder so genießen oder mit etwas Schlagsahne verfeinern, da schmeckt es natürlich gleich noch ein bisschen leckerer. Guten Appetit!


















Wenn ihr das Rezept auch verwendet, dann lasst es mich doch gerne 
via Instagram oder hier im Kommentar wissen :)
gljgkjhglvfcuzfl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure ehrlichen Meinungen sind gerne erwünscht 💕